Read Herzfrequenz Vol. 1: Philipp & Liam by Elisa Schwarz Online

herzfrequenz-vol-1-philipp-liam

Eine tiefgehende Freundschaft, eine Wohngemeinschaft mit besonderen Vorzgen Das verbindet den introvertierten Philipp mit David, seinem einzigen Vertrauten Bis Liam auftaucht und sich in Philipp verliebt, ihn mit seiner romantisch vertrumten Art in den Bann zieht Philipp fr sich zu gewinnen, gestaltet sich allerdings schwieriger als erhofft Denn dieser fhlt sich hin und hergerissen, als fr David die Grenze zwischen Freundschaft und Liebe verschwimmt.Das Taschenbuch hat 468 Seiten....

Title : Herzfrequenz Vol. 1: Philipp & Liam
Author :
Rating :
ISBN : B072KW6Q4H
ISBN13 : -
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : dead soft verlag Auflage 1 16 Juni 2017
Number of Pages : 288 Pages
File Size : 969 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Herzfrequenz Vol. 1: Philipp & Liam Reviews

  • Scoti
    2019-05-10 04:20

    In der Geschichte um Philipp und Liam geht es um viel mehr und weiter, als nur um ihre sich anbahnende Beziehung.Da gibt es David, Philipps besten Freund, der nicht mehr nur „Friends with Benefits“ will, sondern er will nun auch Philipp ganz für sich. Außerdem ist da Kilian, der zumindest anfangs so undurchsichtig ist, dass man garnicht einschätzen kann, was dieser will. Und auch Henry spielt eine Rolle, aber welche?Anfangs lagen meine Sympathien und mein Mitgefühl bei Philipp, seine zurückhaltende Art, seine Schwierigkeiten zu kommunizieren und seine Gefühle für seinen besten Freund David.Aber das wechselte dann schnell und Liam hatte mein ganzes Mitgefühl, auf David war ich nur wütend, bis .... ja plötzlich war es wieder David mit dem ich litt.Kilian war lange außen vor, bis auch er ein Stück seines Seelenlebens preis gab und mir immer sympathischer wurde.Und so jagt einem das Buch durch ein auf und ab der unterschiedlichsten Gefühle und man hofft für alle auf ein Happy End, was allerdings bei der verqueren Gefühlslage aller Beteiligten nicht hinkommen kann.Zumindest nicht im ersten Band. Ich bin bereits gespannt auf den zweiten!

  • Elke
    2019-05-11 22:20

    Nicht ich habe das Buch entdeckt, sondern das Buch quasi mich. Ich durfte die Jungs im Rahmen einer Leserunde kennenlernen und ich habe es nicht bereut. Ich freue mich schon auf die nächsten Bände.Das Kennenlernen war für mich allerdings ein bisschen holprig bzw. laut und prollig, je nachdem von wem gerade die Rede ist. Ich wurde hier mit sehr unterschiedlichen Charakteren konfrontiert und besonders Philipp musste ich erst etwas länger kennen, bevor ich seine Eigenheiten einschätzen und verstehen konnte. Seine introvertierte Art macht es ihm nicht leicht und mir anfangs auch nicht. Das hat mich aber nicht gestört, sondern eher angespornt, mich noch mehr mit ihm zu befassen. Wie man hieraus entnehmen kann, war es für mich kein Buch für Zwischendurch.Schon allein die Situation, in der sich die Jungs befinden, hat es speziell gemacht. Die tief gehende Freundschaft zwischen David und Philipp, ein "versnobter" Killian und der dazu stoßende "Hurrikan" (Wirbelwind) Liam. Was für ein Erlebnis! Schon sehr früh kristallisiert sich heraus, wie es laufen könnte. Doch einfach ist es deshalb noch lange nicht. Dazu sind zu viele Gefühle im Spiel. Richtige und Unrichtige. Bis das alles geklärt ist und sich die beiden Hauptakteure aufeinander eingestellt haben, bleibt es spannend. Es schwebt lange Zeit ein Damoklesschwert über der Beziehung und ich bin froh, dass die Einsicht doch noch gekommen ist, dass es "richtige" und "unrichtige" Liebe gibt und dass man zum Wohle eines anderen zurücktreten sollte.Mit einer Eindringlichkeit und mit viel Gefühl werden die wichtigsten Personen in diesem Buch beschrieben, ihre Gedanken transportiert, sodass ich mich mit der Zeit gut in die einzelnen Charaktere eindenken und fühlen konnte. Auch mein „Lieblingsfeind“ hat sich mit fortschreitender Lesezeit als gar nicht so schlimm herauskristallisiert. Es ist ein Buch, in dem falsch interpretierte Gefühle und „zu schnell“ eine große Rolle spielen. In dem der Begriff Einsamkeit nicht negativ behaftet ist, sondern eine Möglichkeit widerspiegelt, um Kraft zu tanken. Und es wird gezeigt, dass auch ein „Hurrikan“ Ruhe ausstrahlen kann, wenn man sich am richtigen Punkt befindet. Durch viele kleine Details wird das immer wieder aufgezeigt und es hat bei mir Verständnis für die Personen und ihre Reaktionen geweckt.Ich für meinen Teil habe diese Geschichte nicht zum letzten Mal gelesen und gebe eine eindeutige Leseempfehlung.

  • Nara
    2019-04-30 02:09

    Anfangs machte es echt Spaß das Buch zu lesen, war spannend und man fragte sich wie es weitergehen würde und es war sehr lustig besonders die Auftritte von Kilian. Man muss ihn einfach lieben. :)Jedoch so nach ungefähr 60-64% des Buches wurde ich beim Lesen immer enttäuschter, ich hoffte immer noch auf das Ende, das man eigentlich erwarten würde. Ich verlor die Lust am Lesen, blätterte manche "Liam" Seiten einfach mal weiter, da er mich irgend wie nervte, langweilte und ich mich jedes mal ärgerte wenn er dazwischen funkte oder mal wieder unerlaubt auftgetaucht ist.Wie gesagt, manche scheinen sich laut Rezensionen ja wirklich über das Ende zu freuen, ich jedoch tendierte von Beginn an zum anderen Ende, was für mich durch die ganzen Beschreibungen, Reaktionen am logischsten gewesen wäre.

  • Mimi
    2019-05-06 22:30

    ..das wäre wohl eine gute Beschreibung für dieses Gefühlschaos.So manches Mal habe auch ich über Philipps Verhalten den Kopf geschüttelt, er war für mich schwer zu fassen und seine Reaktionen nicht immer nachvollziehbar ...Nichts desto trotz hat mich diese Story eingefangen und gefesselt, ich habe sie innerhalb von 2 Tagen durchgesuchtet. Ich mochte die anderen Protagonisten sehr und ich bin gespannt, wie es mit Kilian, Henry und David weitergeht (ist ja Band 1).Von mir gibt es, trotz Punktabzug, definitiv eine Leseempfehlung.