Read Warum die Deutschen? Warum die Juden?: Gleichheit, Neid und Rassenhass - 1800 bis 1933 (Die Zeit des Nationalsozialismus) by Götz Aly Online

warum-die-deutschen-warum-die-juden-gleichheit-neid-und-rassenhass-1800-bis-1933-die-zeit-des-nationalsozialismus

Tr ge Deutsche, rege Juden und das Gift des Neides G tz Aly ber die Vorgeschichte des Holocaust.Warum die Juden Warum die Deutschen Fragen, die sich seit dem Holocaust immer wieder stellen Der bekannte Historiker G tz Aly findet in seinem neuen Buch provokante Antworten Er beschreibt die Modernisierungsscheu und Freiheitsangst vieler christlicher Deutscher w hrend des 19 und zu Beginn des 20 Jahrhunderts Dagegen begeisterten sich viele deutsche Juden f r das Stadtleben, f r h here Bildung sie wussten den gesellschaftlichen Wandel zu nutzen Und die gem chlichen Nicht Juden sahen ihnen mit zunehmendem Neid hinterher Daraus erst konnte ihr nationaler D nkel und ein neuer, am Ende m rderischer Antisemitismus erwachsen G tz Aly gelingt es erneut, der Deutung der deutschen Geschichte eine berraschende Wendung zu geben Auch ich habe nie auf die Frage, wie es ausgerechnet in Deutschland im 20 Jahrhundert zum organisierten Judenmord kam, eine plausible Antwort gefunden G tz Aly hat mir endlich eine einleuchtende Erkl rung vermittelt Ich betrachte sein Buch als den wohl wichtigsten Beitrag in der unendlichen Literatur zu diesem Thema Seine Analyse eines geschichtlich verwurzelten Prozesses hat mir vieles klarer und das Unverst ndliche verst ndlich gemacht W Michael Blumenthal, Direktor des J dischen Museums Berlin Ich war wirklich berzeugt ich verst nde etwas von deutschem Antisemitismus, und habe von Ihnen gelernt, dass ich ziemlich wenig wei Yehuda Bauer, Yad Vashem G tz Aly stellt gute Fragen Und schreibt en passant eine spannende Geistes und Sozialgeschichte Deutschlands im 19 und fr hen 20 Jahrhundert Ulrich Gutmair, taz Wo G tz Aly schreibt, wird es radikal, an die Wurzel gehend also interessant Alys Begr ndungen sind luzide und facettenreich seine Quellenfunde ebenso zahlreich wie eindringlich Sein Buch ist anst ig im besten Sinn, liefert Denkanst e in viele Richtungen und damit deutlich mehr als die meisten Arbeiten zum Thema Gerhard Lechner, Wiener Zeitung Aly geht dahin, wo es wehtut Die wissenschaftlichen, technischen und k nstlerischen Leistungen der sp ten Nation Deutschland waren beeindruckend, ihr gesellschaftliches Versagen auch Wer verstehen will, der muss G tz Alys Buch lesen Thomas Andre, Hamburger Abendblatt eine Darstellung, die gl nzend geschrieben ist und durch die Vielfalt ihrer demografischen, soziologischen, konomischen und literarischen Bez ge beeindruckt J rgen Kaube, Deutschlandradio Kultur Radiofeuilleton Kritik gl nzend formuliert, temperamentvoll argumentiert und provokativ berspitzt Micha Brumlik, Die ZEIT...

Title : Warum die Deutschen? Warum die Juden?: Gleichheit, Neid und Rassenhass - 1800 bis 1933 (Die Zeit des Nationalsozialismus)
Author :
Rating :
ISBN : 3596189977
ISBN13 : 978-3596189977
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : FISCHER Taschenbuch Auflage 2 23 August 2012
Number of Pages : 352 Seiten
File Size : 672 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Warum die Deutschen? Warum die Juden?: Gleichheit, Neid und Rassenhass - 1800 bis 1933 (Die Zeit des Nationalsozialismus) Reviews

  • S. Hirsch
    2019-03-13 13:46

    Obwohl ich mit deutsch/deutscher-deutsch/jüdischer Familiengeschichte mich schon seit meiner Kindheit mit dem Thema unausweichlich auseinandergesetzt habe, hat mir dieses Buch viele neue Perspektiven gezeigt. Es holt die Judenverfolgung aus dem Bereich des mythisch-dämonischen heraus und verbindet sie mit den Menschen der Vorkriegszeiten, so wie ich sie aus den Biographien in meiner Familie kenne und ermöglicht damit den Anfang eines Verstehens, was damals wirklich vorgegangen ist. Vielen, vielen Dank Herr Aly.

  • andreas
    2019-02-28 14:07

    Nun ich habe das Buch gekauft, gelesen, und für sehr lesenswert, nachdenkenswert empfunden. Ich fand es sehr wichtig für mich das man mal ein Bischen auf das Volk von der Zeit schaut das wurde gut hervorgehoben und mir war vielles zwar bekant durch die Medien aber sehr vielles auch eben nicht bekannt, es zeigt das ein Volk immer aus lauter einzellnen Bürgern besteht wo sich manche bewußt sind wer sie selber vom Herzen her sind und manch bis viele sind halt die, die Das nachsprechen was andere vorsagen und das eigene Herz kaum zum fühlen fähig ist, leider zeigt die aufgeschriebene Menschheitsgeschichte sehr oft in diese Richtung. Hoffen wir das die Menschheit fähig ist mehr mit dem Herzen zu fühlen.

  • Hans Bezard
    2019-02-24 14:07

    die vielen Fragen warum nur das Alles geschehen konnte und vielleicht in anderer Form, mit anderen Vorzeichen wieder bei uns geschieht.Der Neid ist ein Irrsinn, dem sich nur wenige Menschen entziehen können, die sich noch einen rest von Reflexion ins Alter gerettet haben.

  • Karl54
    2019-03-13 13:55

    Hintergründe die so nicht bekannt waren.Es wird einiges klar,wie es zu dem Desaster kommen konnte. Wichtiger Schlüssel für alle die Geschichte nicht nur oberflächlich betrachten. Sollte grundsätzlicher Lesestoff an allen Schulen sein!

  • Wolfgang Meissner
    2019-03-18 13:13

    zufrieBin zufrieden bin zufrieden bin zufrieden Bin zufrieden bin zufrieden bin zufrieden Bin zufrieden bin zufrieden bin zufrieden yxcyxc syxyxcyxc den

  • Hans-Christian Achinger
    2019-03-20 17:15

    Götz Aly führt anschaulich vor Augen, wie sich die Katastrophe zwischen Deutschen und Juden entwickelt hat. Das Buch enthält viele schlüssige Anhaltspunkte, warum es seitens der Deutschen zu Ressentiments gegenüber ihren jüdischen Mitbürgern gekommen ist. Ich würde es daher auf den Kanon der Geschichtsleistungskurse setzen.Was leider nicht erklärt wird (werden kann?), warum sich diese Ressentiments in einer industriellen Massentötung beispiellosen Ausmaßes entladen haben.

  • epikur
    2019-03-13 15:46

    Je mehr man über die Vergangenheit weiß, desto eher kann man versuchen, Fehlentwicklungen und Verbrechen der Vergangenheit in Zukunft zu vermeiden. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass man etwas genauer hinschaut, als es der Zuordnung Gut-Böse entspricht. Götz Aly leistet einen wichtigen Beitrag für kritische Sensibilität gegenüber dem Schüren von Neidgefühlen und gegenüber Verschwörungstheorien, die ja heute fast noch beliebter sind als zu jener Zeit, als der Antisemitismus noch hoffähig war.

  • Robert Seidel
    2019-03-07 11:12

    Man kann es so zusammenfassen:Der Autor hat keine Meinung, sondern leitet den Leser an.Durch ein völlig wertungsfreies Faktenkompendium, welches thematisch die offene Frage des Buchtitels umfasst, entsteht in dem Kopf des Lesers langsam ein gutes Bild von den sozioökonimischen Zuständen und Zusammenhängen im sich entwickelnden Europäisch-russischen Raum der letzten 200 Jahre.Die Leseweise ist ungewohnt und bis zum Ende eine "schwere Kost", durch den neutralen Tonfall und die Faktendichte, Struktur für jedes Kapitel "These- Argument- 100 Beispiele- Moral von der Geschichte".Das macht das Lesen am Stück unmöglich, da man von der schieren Menge an Information erschlagen wird.Man verliert aber eben auch nie den Faden.Der Leser ist gewohnt, den Blickwinkel des Autors als gegeben zu betrachten.Genauer gesagt ist man es gewohnt, dass man Information in Form von fertigen Antworten bekommt, welche allerdings eine bereits gestellte Frage, und damit einen Standpunkt zu der Frage vorraussetzen.Das ist die Definition von Konsum ohne eigene Denkleistung, da das Material bereits "vorgekaut" wurde.In diesem Werk nimmt sich der Autor als Person heraus.Er ist kein Erzähler, er ist ein Kompendium von Wissen, das sich zur gestellten Frage ergießt.Die Fragen dazu stellt sich der Leser mit steigendem Wissen nebenbei selbst, und das festigt das Material - und den Sachverhalt - um so vieles Komplexer im eigenen Kopf, als man es gewohnt ist !!!