Read Ich bin da noch mal hin: Mit Gott und Hape auf dem Jakobsweg by Anne Butterfield Online

ich-bin-da-noch-mal-hin-mit-gott-und-hape-auf-dem-jakobsweg

Zur ck auf dem Jakobsweg Die skurrile Engl nderin Anne Butterfield, die bereits 2001 an der Seite von Hape Kerkeling nach Santiago de Compostela pilgerte, begibt sich erneut auf die Suche nach dem geheimnisvollen Zauber des Camino Um mehr Zeit f r die Sehensw rdigkeiten am Wegesrand und die Begegnungen mit anderen Pilgern zu haben, bricht die leidenschaftliche Wanderin dieses Mal mit dem Fahrrad auf Was als gro er Plan beginnt, stellt sich schon bald als t ckisches Unterfangen heraus Humorvoll und offenherzig schildert die Autorin, was es hei t, sich dem Weg ein zweites Mal zu stellen und dabei alles anders zu machen ...

Title : Ich bin da noch mal hin: Mit Gott und Hape auf dem Jakobsweg
Author :
Rating :
ISBN : 3492404979
ISBN13 : 978-3492404976
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : NG Taschenbuch 20 Januar 2014
Number of Pages : 368 Seiten
File Size : 876 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Ich bin da noch mal hin: Mit Gott und Hape auf dem Jakobsweg Reviews

  • Maria
    2019-06-24 13:39

    Man muss das Buch von Hape Kerkeling gelesen haben, um Annes Buch zu verstehen. Ich fand es spannend aus Annes Sicht die Dinge zu lesen. Vom Unterhaltungswert kann es nicht mit Hapes Buch konkurrieren, aber es ist eine gute Ergänzung. Sehr witzig fand ich, dass die Fußballweltmeisterschaft 2010 so eine große Rolle spielt. Wer sich für den Jakobsweg und Fußball interessiert ist hier richtig.

  • Meyer Sabine
    2019-07-18 09:55

    Dies Buch ist sehr schön geschrieben, man muss aber erst das erste Buch von Hape lesen um alles zu verstehen um was es hier geht. Aber ansonsten ist es sehr interessant .

  • Unknown
    2019-07-18 14:39

    Weil es eine Ergänzung zum Buch von Hape ist, auch wenn es nicht ganz so witzig, spritzig ist, wird die Geschichte teilweise von 2001 aus einem anderem Blickwinkel ergänzt und natürlich mit den neuen Erfahrungen des 2010 Camino bereichert.

  • Camino.2016
    2019-07-04 14:33

    Ich habe das Buch von Hape Kerkeling gelesen und fand es gut. War selbst auch in Spanien Pilgern. Leider finde ich das Buch langweilig und habe es noch nicht mal zuende gelesen. Dieses Buch kann ich nicht empfehlen.

  • internett04
    2019-07-13 16:41

    Leute die dieses Buch kaufen, haben fast alle Hape Kerkelings Buch gelesen. Daher kommt es wohl auch, dass das Buch bei den Rezessionen nicht so gut abschneidet. Die meisten vergleichen einfach zu viel und es ist ja klar, dass das Buch von Hape nicht noch getopt werden kann. Hape Kerkeling ist ein Mensch und Anne ist ein Anderer. Vergleicht man nicht und erwartet man nicht zu viel, ist dieses Buch eine nette Schilderung in Tagebuchform über die Erlebnisse auf Annes 2. Camino- Pilgerreise. Sie schreibt locker, offen und ehrlich, wie sie den Camino erlebt hat und gibt teilweise auch gute Tipps für Leute, die den Camino auch laufen oder mit dem Fahrrad fahren wollen.

  • Stefanie
    2019-07-03 14:34

    Da ich sehr viele Bücher und Reiseberichte über den Camino gelesen habe, war ich ganz begeistert, dass es wieder ein weiteres Neues gibt. Noch dazu eines, dass nicht nur jeden einzelnen Tag, wie ein Tagebuch, beschreibt, sondern auch die Persönlichkeit der einzelnen Person heraus zu lesen ist. Es gibt ja nun einige Berichte, die sich auf irgendwas spezialisieren, z. B. auf die Landschaft, auf den Pilgerursprung oder einfach darauf, den Weg überhaupt zu schaffen. Bei Anne Butterfields Buch ist alles dabei, vom Weg selbst mit einer besonderen Beschreibung der Landschaft, sowie Erinnerungen vom ersten Weg. Die eigene Erfahrung und wie lange man manchmal braucht, um den richtigen Weg zu erkennen. Bis hin zu den Beschreibungen der zu dem Zeitpunkt stattfindenden Fussballweltmeisterschaft, die einfach nur zum kringeln sind. Ich habe Tränen gelacht.Es ist immer was besonderes, wenn man erfährt, wie das Leben der einzelnen Personen weitergegangen ist. Somit war ich sehr froh zu lesen, dass Hape Kerkeling weiterhin mit seinen Pilgerbekanntschaften echte Freundschaft erlebt. Und natürlich ist es etwas ganz besonderes, die andere Seite kennen zu lernen.Es ist ganz wichtig zu wissen, wenn man über den Jakobsweg Bücher liest, dass Toleranz nur solange besteht, solange man nicht in den Kopf des Einzelnen schaut. Somit ist es sehr gut zu verstehen, dass man sich über den einen oder anderen Mitpilger aufregt. Und spätestens, wenn man einen Bericht über das Geschehen schreibt, kommen natürlich die ganz persönlichen Gedanken auf den Tisch.Das Besondere bei dem Buch ist die Frage - warum überhaupt der Jakobsweg! Die vielen Fragen die sie mutig stellt, sind einfach beeindruckend. Das Buch lässt an Toleranz denken, die es nicht gibt und auch die Tatsache, dass es keine befriedigende Antwort gibt- macht dieses Buch zu einem ganz besonderem in meiner Jakobsweg Sammlung.

  • Birgit
    2019-06-23 15:46

    Mir hat das Buch leider überhaupt nicht gefallen. Anne Butterfield schreibt in meinen Augen sehr öde und viel belangloses Zeug.Vor allem hat das Thema Fußball absolut nichts in einem Pilgerführer zu suchen. Es war einfach nur nervig.Das Buch liest sich sehr zäh.Ich kann nicht nachvollziehen was Hape an ihr so toll fand.In ihren Buch kommt sie sehr selbstgefällig rüber. Sie ist was - weil sie mit Hape 2001 den Jakobsweg gegangen ist.... Zudem kommt es so rüber als wenn sie erst an Hans (Hape) interessiert ist, seit sie in Rabanal erfahren hat, wer "er wirklich ist".Mir ist Anne Butterfield irgendwie unsympathisch.

  • Lange, Dorkas
    2019-07-13 15:00

    Bücher sind Geschmackssache - mein Geschmack hat es nicht voll getroffen.Ich war neugierig auf das Buch, nachdem ich bei Hape Kerkeling über Ann Butterfield gelesen habe. Offensichtlich hatte ich dann zu hohe Erwartungen an den Unterhaltungswert und war beim Lesen zu kritisch. Es ist ein durchaus interessantes und gut geschriebenes Buch, konnte mich aber nicht wirklich mitreissen.