Read Flucht in die Hoffnung: Wie ich meine Tochter aus Tunesien befreite by Tina Rothkamm Online

flucht-in-die-hoffnung-wie-ich-meine-tochter-aus-tunesien-befreite

Alles beginnt in einem Urlaub vor elf Jahren, als sich Tina in einen charmanten tunesischen Arzt verliebt F r die junge Lehrerin erf llt sich ein Traum, das Gl ck scheint perfekt, und bald ist Tochter Emira unterwegs Doch schon in der Hochzeitsnacht zeigt der vermeintliche Traummann sein wahres Gesicht Jahre der Angst beginnen, in denen Tina Rothkamm in Tunesien wie eine Gefangene lebt Selbstzweifel l hmen sie Sorgt sie nicht gut genug f r ihren Mann Wann wird sein Zorn auch auf die gemeinsame Tochter bergreifen Als die Dem tigungen unertr glich werden, beginnt f r die junge Mutter ein anscheinend aussichtsloser Kampf um ihre W rde als Frau und f r ein freies Leben mit der kleinen Emira Doch dann wird der Diktator Ben Ali gest rzt, die despotische M nnerherrschaft Tunesiens zerbricht, und Tina ergreift ihre letzte Chance die Flucht in einem Fischerboot ber das offene Meer nach Lampedusa....

Title : Flucht in die Hoffnung: Wie ich meine Tochter aus Tunesien befreite
Author :
Rating :
ISBN : 3492302769
ISBN13 : 978-3492302760
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Piper Taschenbuch 16 Juli 2013
Number of Pages : 288 Seiten
File Size : 583 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Flucht in die Hoffnung: Wie ich meine Tochter aus Tunesien befreite Reviews

  • brunosworld.de
    2019-04-30 03:23

    Ich habe dieses Buch gelesen und finde nicht, dass es nicht spannend gewesen wäre. Außerdem ist es ja keine erfunden Geschichte, sondern das Erlebnis einer Frau, die diese Situationen alle durchlebt hat. "Spannend" muss es aus meiner Sicht daher nicht sein. Naiv finde ich Frau Rothkamm auch nicht. Sie hat einfach auf ihr Herz gehört und das führt eben manchmal in den Schlamassel. Aber das heißt nicht, dass man deswegen nicht erwachsen oder schlau genug ist. Es ist traurig, dass auf dem Rücken der Kinder noch heute solche Dramen ablaufen. Aber es wird sich wohl nicht verhindern lassen. Ich fand das Buch gut zu lesen und ich habe es auch "gerne" gelesen.

  • A. Soundso
    2019-05-03 23:30

    Also hier fehlen mir die worte. Was der tochter alles angetan wurde. Aber nicht nur durch den vater. Auch die mutter kann ich einfach nicht verstehen. Die erste romantische anwandlung, die zur rückkehr führte - ok. Aber danach wurde aus der meinetwegen naiven verblendung blanke ignoranz. Den preis zahlt die tochter - die übrigens auf keinem foto wirklich glücklich und frei aussieht. bloßes ignorieren ist noch keine toleranz - daran musste ich immer denken. Ist diese mutter noch stolz auf ihre "abenteuerlust"?!? Weltoffenheit ist sicher eine löbliche eigenschaft, aber nicht, wenn schutzlose wesen des preis dafür zahlen.Abgesehen vom inhalt: gut zu lesen. Kein literarisches meisterwerk, aber das ist ja auch nicht der anspruch.

  • cunna_mocca
    2019-05-01 04:12

    Das Buch habe ich im guten gebr. Zustand erworben...alles prima.Ich habe schon mehrere Bücher mit ähnlichen Themen gelesen und diese waren spannender zu lesen. Als Leserin kann ich nur sagen dass man das Gleiche etwas interessanter beschreiben kann.

  • jojoo
    2019-04-26 01:12

    Dieses Buch lässt sich von Anfang bis zum Ende spannend lesen. Die Autorin erzählt mitfühlend von ihrer langen Reise endlich in Sicherheit mit ihrer Tochter in Deutschland leben zu können.

  • Nina S.
    2019-05-05 23:16

    Grundsätzlich sind alle Frauen zu bewundern, die sich und ihre Kinder aus eigener Kraft aus solchen fatalen und gefährlichen Beziehungen lösen können. Gleichzeitig kann man nicht ganz umhin, die Naivität der Handlungen nachzuvollziehen, die dazu führten dass sie sich in ebendiesen Beziehungen befinden... Ein weiteres erschreckendes Beispiel, Schreibstil und Erzählweise sind ok, aber es ist nicht so spannend erzählt wie z.b. Nicht ohne meine Tochter. Das ist und bleibt das beste Buch zu diesem Thema.

  • Heidi
    2019-04-25 04:10

    habe zuerst lange gezögert, dieses Buch zu lesen, da ich diese üblichen Geschichten "Blonde Touristin fällt auf glutäugigen Tunesier rein" nicht mag, da sie meist von tiefem Frust geprägt sind. Mich hat sehr überrascht, wie sie das Land, die Kultur und die Lebensgewohnheiten beschreibt. Und dabei die Probleme mit den dortigen Behörden sehr ausführlich schildert. ich konnte ihre Geschichte aus diversen Medienberichten zwar schon so ungefähr, wusste aber bisher nie, dass Tina trotz bzw. parallel zu ihren negativen Erfahrungen eine neue offenbar glückliche Beziehung mit einem Tunesier eingegangen ist. Das hat mich sehr überrascht.

  • trulla
    2019-05-13 02:09

    Sehr berührende, interessante wahrheitsgemäße Geschichte . Man kann mit den Hauptfiguren mitfühlen und sich deren Situation gut vorstellen. Schön geschrieben,

  • PETRA Buitmann
    2019-05-06 02:35

    Erschreckend was andere Menschen aus einem machen können und wie viel Mut man besitzt, wenn man muss. Tolles Buch. Sehr spannend